Mittwoch, 14. Februar 2018

Aus dem Zeitalter der analogen Werbung (II)

graf-001

Ach, Weltbühne! Sel'ger Haltepunkt in fürchterlich schwieriger Zeit, Wohnzimmer mit eingebautem Vollrauschfenster. Das mit diesem Flugzettel beworbene Konzert dürfte auch ein munteres Stelldichein gewesen sein; und die Herren grafzahl bewegen sich ja auch in heutiger Zeit noch, zwar so langsam wie eh und je und also mir ganz ähnlich, aber sie bewegen sich.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Der Herr Trific im erdbeerfressenden...
Eine erstaunliche Überschrift, doch in Gänze...
Hartwig Wennefelder - 26. Okt, 10:06
Vom Schrecken der Nacht
Mich träumte, ich hätte eine Glatze, was...
Hartwig Wennefelder - 3. Okt, 15:31
Tris der Schrecklichkeiten
Auf der Parkbank saß ein Herr und rauchte Zigarillo....
Hartwig Wennefelder - 23. Aug, 09:09
Beweis der Hirnschmelze
Im Rahmen eines anspruchslosen Messejobs besuchte ich...
Hartwig Wennefelder - 16. Aug, 09:13
Zu Besuch bei der Frittenfreude
Der Vorteil analoger Werbung sei hier mal aufgezählt:...
Hartwig Wennefelder - 15. Aug, 22:06

Links

Suche

 

Status

Online seit 4710 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 10:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden