Mittwoch, 8. November 2006

Die Experten (Folge I)

Zlatz und meine Wenigkeit wuchten kubikmeterweise Altpapier durch einen staubverschleierten Keller, eine mickrig bezahlte Auftragsarbeit ganz in unserem Sinne: keine Kontrollinstanz, kein Zeitdruck, mitnichten ein Sinn.
Jedoch: hochgeistige Dialoge auf weltmännischstem Niveau.
Ich: "Wat is eigentlich Etatismus? Oder spricht man dat 'Eta-ismus' aus?"
Zlatz: "ETA-Hoffmannismus."

(Fragesteller siecht vor Lachen nahezu dahin.)


Nachtrag im Sinne einer Drohung:
Das Überschriftendetail "Folge I" soll darauf hinweisen, daß die Serie "Die Experten" mit ähnlicher Hartnäckigkeit, jedoch auf weitaus niedrigerem Niveau als die nicht kleinzukriegende Gewürzpoesie noch sehr, sehr lange Zeit fortbestehen wird.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Vom falben Tage
Zwischen beruhigender Ödnis und schierer Wirrsal...
Hartwig Wennefelder - 23. Aug, 18:31
Fragwürdige Freuden
Man übersieht es gern, doch da hier der Wahrheit...
Hartwig Wennefelder - 21. Jan, 18:45
Wider die Erwerbstätigkeit
Warum man niemals an einen regulären Arbeitsplatz...
Hartwig Wennefelder - 5. Jan, 22:23
Wenn Jesus heute auf...
Wenn Jesus heute auf dieser Erde seinen Geburtstag...
plasmaoxyd - 26. Dez, 14:15
Zum heiligen Abend
Ja, man soll auch mal an die armen Leute denken, beispielsweise...
Hartwig Wennefelder - 23. Dez, 22:24

Links

Suche

 

Status

Online seit 4207 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Aug, 18:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren