Samstag, 23. Dezember 2006

Zum heiligen Abend

Ja, man soll auch mal an die armen Leute denken, beispielsweise Afrikaner, oder Vietnamesen, die in baufälligen Koben dahinsiechen, an die Gefangenen in den Knästen und die Opfer fanatischer Politiker wie der Roten Armee Fraktion, an die Toten, die in Verkehrsunfällen zu Boden fallen, an die Verlassenen, die sich von Brücken stürzen oder zu weit aus dem Fenster lehnen, an Waisen, Witwen und auch an die, die niemanden haben im Leben. Gerade an Heiliger Abend, wo der Jesus Geburtstag hat, ist das Gedenken an die Verlorenen eine wichtige Aufgabe.

Dies zu betonen ist mein heutiges Anliegen.
Ich wünsche erholsame Feiertage, oder man soll mal richtig einen Zischen gehen!
plasmaoxyd - 26. Dez, 14:15

Wenn Jesus heute auf dieser Erde seinen Geburtstag in seiner eigenen physischen Anwesenheit feiern würde - ich denke man würde ihn in einem Kinderheim oder unter der Brücke bei den Armen und verlorenen Seelen finden und nicht auf einem Weihnachtsbankett des Bürgermeisters mit Kaviar und Weihnachtsbier.

Wünsche auch noch einen erholsamen Feiertag! :)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Da muss man erst mal...
Da muss man erst mal drauf kommen, dass die Litfaßsäule...
iGing - 17. Jan, 09:00
Interessante Frage
Was eigentlich, fragte ich mich neulich, weiß...
Hartwig Wennefelder - 16. Jan, 15:40
Von der ausgeprägten...
Zu den langweiligsten Dingen, die sich einst in Punk-Fanzines...
Hartwig Wennefelder - 15. Jan, 12:10
Vom Wochentag als solchem
Heute ist ja zweifellos Sonntag, und wenigen Dingen...
Hartwig Wennefelder - 14. Jan, 07:17
Erlkönigsburger
Am gestrigen Abend erlaubte ich mir, mit alten Freunden...
Hartwig Wennefelder - 13. Jan, 13:24

Links

Suche

 

Status

Online seit 4410 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jan, 10:59

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren