Mittwoch, 3. Oktober 2018

Vom Schrecken der Nacht

Mich träumte, ich hätte eine Glatze, was den Träumenden weniger erstaunte als die Form des Haarausfalles; quasi ein in der Mitte sich verdickender und nach hinten bzw. vorn sich verjüngender Anti-Iro. Darüber hinaus stand das Resthaar wirr in sämtliche Himmelsrichtungen. Das gesamte Erscheinungsbild der Kopfbedeckung wies auf jemanden hin, der völlig den Verstand verloren hat.
Dementsprechend habe ich seit dem Aufwachen in keinen Spiegel mehr geblickt!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Der Herr Trific im erdbeerfressenden...
Eine erstaunliche Überschrift, doch in Gänze...
Hartwig Wennefelder - 26. Okt, 10:06
Vom Schrecken der Nacht
Mich träumte, ich hätte eine Glatze, was...
Hartwig Wennefelder - 3. Okt, 15:31
Tris der Schrecklichkeiten
Auf der Parkbank saß ein Herr und rauchte Zigarillo....
Hartwig Wennefelder - 23. Aug, 09:09
Beweis der Hirnschmelze
Im Rahmen eines anspruchslosen Messejobs besuchte ich...
Hartwig Wennefelder - 16. Aug, 09:13
Zu Besuch bei der Frittenfreude
Der Vorteil analoger Werbung sei hier mal aufgezählt:...
Hartwig Wennefelder - 15. Aug, 22:06

Links

Suche

 

Status

Online seit 4739 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 10:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden