Dienstag, 13. Februar 2018

Unverbindlicher Vorschlag zum Zeitvertreib

Wenn man in klirrender Kälte an einer Bushaltestelle herumlungert und der ersehnte Personentransporter nicht auftaucht, so kann man, statt gebeugten Hauptes auf ein Display zu starren und am Mobil-Device herumzuklauben als wie ein dümmlicher Kulturschuft, sich selbst ausgezeichnete Fragen bzw. Aufgaben stellen.
Zum Beispiel: Wie viele Personen des öffentlichen Lebens fallen einem ein, die aus drei Buchstaben bestehende Nachnamen haben?
Also: Arp, Egk, Eck. Ein Bildhauer sowie ein Kirchenmusiker und ein Reformator, wobei man die zwei letzgenannten Idioten nur aus dem Kreuzworträtsel kennt und ich nicht weiß, welcher von beiden was war.
Außerdem gibt es noch Edgar Ott, der der deutsche Synchronsprecher von Benjamin Blümchen war. Und Christian Ude, einst Bürgermeister von Bremen oder München!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Das Wetter
Oft gehört, doch viel geschmäht Ist das...
Hartwig Wennefelder - 24. Feb, 13:24
Ein paar Gedanken zu...
Schon ein schöner Mann, der Alain Delon. Alain...
Hartwig Wennefelder - 23. Feb, 12:42
Nachtrag zu "Unverbindlicher...
Ein Träger gesunden Wissens ist bekanntlich der...
Hartwig Wennefelder - 23. Feb, 12:39
Blöder Dialog
Wennefelder, kauend: "Recht sauer, der Sauerteig." Borscheid:...
Hartwig Wennefelder - 22. Feb, 20:16
KYO
Ein wenig weiter an meinem Radar vorbei als eventuell...
Hartwig Wennefelder - 20. Feb, 18:11

Links

Suche

 

Status

Online seit 4450 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Feb, 13:24

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren