Dienstag, 6. Februar 2018

Von den Profi-Trinkern

An einem Nachmittag betrat ich ein Geschäft für Trunk- und Rauchsucht sowie Lesematerial, schlicht: Kiosk.
Zwar kann nicht gesagt sein, daß niemand mich gerufen hätte, doch war das mir gleich, ich muß nicht allein sein, um eine Fahne zu rechtfertigen: Ein kleines Fläschchen klaren Schnaps zu erstehn, dies war mein Begehr.
Ein älterer Herr klimperte mit den Halbliterflaschen zu meiner Linken, und der Kioskverkäufer riet ihm: Nimm etwas, was Dich warm hält!
Ich schaltete schleunigst und sprach: Mich hält ein Oldesloer warm!
Der Gemischtwarenhändler griff hinter sich und erwiderte, während er das hochprozentige Genußmittel am Scanner vobeizog: Ich sag' immer: was Süßes, Bonsche!
Der offensichtlich schon lange Jahre im Zechwesen tätige Herr stellte eine Flasche Holsten auf den Tresen, nickte mir freundlich zu und deutete auf den Korn in meiner Hand: Stückchen Kuchen, nä? Stückchen Kuchen.
Frohgemut lief ich darob meinem nächsten Ziel entgegen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Kaltfront auf dem Hafengeburtstag
Durchaus eher zufällig kam mir zu Augen, daß...
Hartwig Wennefelder - 14. Mai, 09:20
Ich habe mir angewöhnt,...
Ich habe mir angewöhnt, bei handschriftlichen...
Moonbrother - 26. Apr, 14:53
Erstaunlich
Diese erstaunliche Notiz fand ich. Sie dürfte...
Hartwig Wennefelder - 26. Apr, 14:48
Von der guten Lektüre
Ich eilte aus dem Supermarkt heraus, in welchem ich...
Hartwig Wennefelder - 26. Apr, 07:04
Vom allein ins Kino gehen
Es gibt Dinge, die kann man teilen, man muß es...
Hartwig Wennefelder - 25. Apr, 20:27

Links

Suche

 

Status

Online seit 4534 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Mai, 09:20

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren